Leben in der Scheune  |  Thal bei Graz

Auszeichnung, "best architects 18"

Das Konzept sieht die Nachnutzung eines ehemaligen Wirtschafts-gebäudes als neues Haus für eine junge Familie vor. Die bestehende Scheune wurde in ihrem landwirtschaftlichen Ausdruck kaum verändert und im Innenraum an die neue Nutzung angepasst.
Dabei wurden, entsprechend der Tradition von landwirtschaftlichen Bauten der Umgebung, vorwiegend natürliche Materialien, insbesondere Holz eingesetzt. Präzise gesetzte Öffnungen geben den Blick in die hügelige Landschaft frei. Ein intelligentes Raumkonzept schafft für die Familie großzügige Wohnräume, die auf zwei Ebenen organisiert werden.

Nutzfläche: 231 m²
Planungsbeginn: Februar 2013
Fertigstellung: November 2015
Bauzeit: 12 Monate

Fotos: Albrecht Imanuel Schnabel